Insel Hiddensee

360°

Stille und leuchtende Farben bestimmen die Landschaften mit dem unverwechselbaren Charakter Hiddensees. Diese werden geprägt durch die vielfältige Pflanzenwelt der Insel, die zu jeder Jahreszeit, jedoch besonders in der Blütezeit im Sommer beeindruckt. Viele der Pflanzenarten sind sehr selten und stehen unter Naturschutz, so zum Beispiel der Drüsige Sonnentau (Drosera rotundifolia) oder das Echte Tausendgüldenkraut (Centaurium erythraea).

 

Den besonderen Charme der Heide verbreitet das Heidekraut (Calluna vulgaris), die Glockenheide (Erica tetralix) und die Schwarze Krähenbeere (Empetrum nigrum), die vom Spätsommer bis in den Herbst mit Spinnweben und Tautropfen im Morgendunst die Landschaft schmücken.

 

Hier möchte ich einen kleinen Teil der Pflanzenvielfalt nennen, die einen bei den Streifzügen über die Insel erfreuen können. Der Feldthymian (Thymus pulegoides) wächst zusammen mit der wilden Knack-Erdbeere (Fragaria viridis) an den Hängen und warmen Wiesen des Hügellandes im Norden der Insel. Der Dornbusch bietet mit seinen dornigen Hecken und Sträucher wie z.B. dem für die Küste typischen Sanddorn, dem Weißdorn, den Schlehen und Brombeerhecken Vögeln Unterschlupf und Nahrung. Auf den Wiesen findet man die Heidenelke, die Silberdistel, die Grasnelke, die Sandstrohblume, den Rotklee, die Ochsenzunge, den Natternkopf, die Schlüsselblume, die Königskerze, die Glockenblume, die Schafgarbe, den Ginster, das Silbergras und das Zittergras, den Beifuß, das Ferkelkraut und die Wegwarte, um nur einige zu nennen.

 

An der Küste verstecken sich das Salzkalikraut, der Meerkohl, die Salzmiere, der Strandhafer, der Strandroggen und die Stranddistel in den Dünen. Auf der anderen Seite zum Bodden hin in den Salzwiesen findet man die Strandaster, die Salzbunge, den Strand-Dreizack und den wilden Sellerie. Weiter im Inselinneren an den Süßwassertümpeln und in den Feuchtwiesen sind die Wasserminze, die Teichrose, das Wollgras, das Weidenröschen und der Blutweiderich zu finden. Auf den etwas trockeneren Wiesen entdeckt der kundige Naturfreund den Wiesenalant, die Sternmiere, den Zahntrost, die wilde Malve, die Nachtkerzen, den Erdbeerklee und so manchen Vertreter der Heilkräuter und Kräuterküche wie die wilde Möhre, den Wermut, das Johanniskraut und den Löwenzahn.

 

Pflanzenwelt

Johanniskraut

Wegwarte

Wilde Malve

Ochsenzunge

Besenginster

Sauerampfer

Heidenelke

Glockenblume

Feldthymian

Spitzwegerich

Natternkopf

Wiesen Witwenblume

Schafgarbe

Grasnelke

Weidenröschen

Kontakt

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter an.

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.

© I  insel hiddensee 360  I  lars arnold photography